InhaltWichtige Fragen

Die Ulmer SPATZ Gesundheitsstudie hat zum Ziel, frühkindliche Faktoren zu erkennen, die das spätere Auftreten von Asthma, allergischen Erkrankungen und Übergewicht oder Vorstufen dieser Erkrankungen beeinflussen. Dabei geht es sowohl um schützende Einflüsse als auch um Risikofaktoren.

Asthma und allergische Erkrankungen

Asthma und allergische Erkrankungen sind die häufigsten chronischen Erkrankungen im Kindesalter. An den Folgen leiden nicht nur die Betroffenen, sondern auch deren Familienangehörige – oft ein Leben lang.

Während die Neurodermitis (das atopische Ekzem) bereits im Säuglingsalter auftritt, kann Asthma oft erst im Vorschulalter verlässlich diagnostiziert werden. Auch Heuschnupfen entwickelt sich häufig erst im Kindesalter, wenngleich die Ursachen bis in die vorgeburtliche Zeit zurückreichen können. Um diese Erkrankungen zu beforschen, müssen Kinder also über Jahre hinweg beobachtet werden.

Übergewicht

Übergewicht hat sich über die letzten Jahrzehnte zu einer Volkserkrankung entwickelt. Einige Ursachen, wie z.B. eine genetische Disposition oder auch bestimmte Verhaltensfaktoren sind allgemein bekannt, dennoch ist z.B. der Zusammenhang zwischen Asthma und Übergewicht, noch wenig erforscht.

Unterstützt von

  • Firma Beurer

Was ist ulmer-forschen.de?

ulmer-forschen.de ist der Forschungsauftritt des Instituts für Epidemiologie und Medizinische Biometrie der Universität Ulm.

Mehr erfahren ...

Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.